Geschichte

Der Stadtchor St. Pölten wurde 1902 unter dem Namen „Liederfreiheit“ gegründet. Es folgten Namensänderungen zu „Volkschor“ und im Jahr 1988 zu „Stadtchor St. Pölten“.

Im Jahre 2022 wird der Chor seinen 120. Geburtstag feiern dürfen.

Unter der Leitung von Eduard Hofbauer (seit 1986) nimmt der Stadtchor an vielen kulturellen Veranstaltungen in und außerhalb der Landeshauptstadt teil.

Auch Choraustauschkonzerte mit Chören aus Österreich und dem benachbarten Ausland bringen Abwechslung in das Chorleben.

Bei Chor- und Konzertreisen ist der Stadtchor stets als „musikalischer Botschafter“ unserer Landeshauptstadt unterwegs. Seit 2000 gibt es auch eine a capella – Gruppe, die sich „Vocaleta“ nennt und von der Chorleiterstellvertreterin Charlotte Hofbauer geleitet wird. Eine große Bereicherung für den Chor.

Jährliche Festwochen- bzw. Herbstkonzerte prägen die musikalischen Aktivitäten ebenso, wie Gemeinschaftskonzerte mit befreundeten Chören, Auftritte bei karitativen Vereinen und musikalische Umrahmungen bei verschiedensten Veranstaltungen. Stimmungsvolle Erlebnisse in der Vorweihnachtszeit bilden die Stadtchor-Adventkonzerte.

Chorleiter Eduard Hofbauer versucht mit abwechslungsreichen und beschwingten Programmen, bei denen immer wieder -neben Klavier – auch Instrumentalensembles bzw. Rhythmusgruppen und Solisten engagiert werden, sowohl seine Chorsänger als auch das Publikum bei bester Laune zu halten und gute Unterhaltung zu bieten.

Siehe auch Chronik

Textquelle: NÖN vom 10.05.2008